Moderation

Podiumsgespräch mit Ma‘an Mouslli, einem Regisseur, der vor vier Jahren aus Syrien nach Deutschland flüchtete. Menschen mit Fluchterfahrung erzählen in seinem Dokumentarfilm  „Newcomers“ nicht nur vor Flucht und Folter, sondern auch von ihrem Leben davor und danach. Es ist keine leichte Kost, aber ein Film, der die Interviewten als Individuen in den Mittelpunkt rückt. 

Auf der zweitätigen Fachtagung „Freiwilliges Engagement stärken! Für ein selbstbewusstes Ehrenamt für und mit geflüchteten Menschen“ in Berlin ist der Film gezeigt worden – im Anschluss gab es ein Gespräch mit dem Regisseur. Die Quintessenz des Austausches auf dem schönen alten Sofa: Wir sollten uns mehr Fragen stellen und einander mehr zu hören.